Angebote zu "Teilzeit-Beschäftigte" (36 Treffer)

Kategorien

Shops

RNK Verlag Vordruck , Lohnabrechnung Teilzeit-B...
4,51 € *
zzgl. 5,22 € Versand

--------------------- Für den Markt: D ---------------------DIN A5, Block, Blattanzahl: 50 Blatt, Lohnabrechnung fürgeringfügig und Teilzeit-Beschäftigte mit Erläuterungen(1336)Lohnabrechnung für MinijobsVordruck " Lohnabrechnung für geringfügig und Teilzeit-Beschäftigte"Die Lohnabrechnung bei Minijob und Teilzeit &bull, Block&bull, DIN A5&bull, für den Markt: DAnwendungsbeispiele: - mit der Lohnabrechnung kann bei Minijobs (bis 450 EUR) oder Teilzeitbeschäftigung (bis 850 EUR) der Abrechnungsanspruch des Arbeitnehmers erfüllt und ein monatliches festes Gehalt oder ein Stundenlohn abgerechnet werden- für Minijobber ist die Abzugsposition Rentenversicherungsbeitrag und für Teilzeitbeschäftigte sind die Abzugspositionen für Steuern und Sozialversicherung vorgedruckt- eine Zahlungsquittung ist im Formular enthaltenFür wen geeignet: - Personalabteilungen

Anbieter: Blitec
Stand: 20.10.2020
Zum Angebot
RNK Verlag Vordruck , Arbeitsvertrag Teilzeit-B...
19,95 € *
zzgl. 5,22 € Versand

--------------------- Für den Markt: D ---------------------DIN A4, SD (selbstdurchschreibend), 2 x 2 Blatt + 1 AntragArbeitsvertrag für geringfügig und Teilzeit-Beschäftigte,gepackt zu 10 Stück(518)Arbeitsvertrag für MinijobVordruck "Arbeitsvertrag für geringfügig und Teilzeit-Beschäftigte", SDDer Artbeitsvertrag für Minijob und Teilzeit&bull, 2 x 2 Blatt&bull, DIN A4&bull, selbstdurchschreibend&bull, zusätzlich 1 Blatt "Antrag auf Befreiung von der Rentenversicherungspflicht"&bull, VE= 10 Stäze&bull, Abgabe nur in ganzen VE&acute, sHinweis: Egal, ob Minijob (bis 450 EUR) oder Teilzeitbeschäftigung (bis 850 EUR), mit diesem Arbeitsvertrag werden sämtliche Fragen zur geringfügigen und Teilzeitbeschäftigung geklärt.Besonderheiten: - befristete oder unbefristete Beschäftigung möglich- Arbeitszeitangabe täglich, wöchentlich oder monatlich- Vergütungsangabe monatlich, täglich oder pro Stunde- Erklärungüber das Bestehen weiterer Arbeitsverhältnisse- mit Merkblatt zur Befreiung von der Rentenversicherungspflicht und deren Folgen&bull, für den Markt: D

Anbieter: Blitec
Stand: 20.10.2020
Zum Angebot
Bredemeier/N TVöD/TV-L
135,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 05.07.2017, Einband: Leinen, Titelzusatz: Tarifverträge für den öffentlichen Dienst - Kommentar, Gelbe Erläuterungsbücher, Auflage: 5/2017, Autor: Bredemeier, Jörg/Neffke, Reinhard, Verlag: Verlag C. H. BECK oHG, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Arbeitsrecht // Beschäftigte // Eingruppierung // Entgeltordnung // Gewerkschaft // öffentlicher Dienst // Stufenzuordnung // Tabellenentgelt // Tarifbeschäftigte // Tarifeinigung // Tarifrecht // Tarifvertrag // Tarifvertragsparteien // Teilzeit // Urlaub, Produktform: Gebunden/Hardback, Umfang: XXVIII, 1004 S., Seiten: 1004, Format: 4.2 x 20 x 14.3 cm, Gewicht: 870 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 20.10.2020
Zum Angebot
»Ohne uns läuft hier nix!«
9,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Mehr als 40 Tage haben die studentischen Beschäftigten der Berliner Hochschulen im ersten Halbjahr 2018 für einen neuen Tarifvertrag gestreikt: mit Erfolg. Nach 17 Jahren ohne Lohnsteigerungen konnten sie einen neuen und besseren "TVStud" durchsetzen, den bundesweit einzigen Tarifvertrag für diese Gruppe.In allen anderen Bundesländern legen die Arbeitgeber innen einseitig Löhne und Beschäftigungsbedingungen fest. Das ist wenig erstaunlich, denn kaum eine Gruppe hat so schlechte Voraussetzungen für die kollektive Durchsetzung ihrer Interessen: 100% Befristung, 100% Teilzeit, meist weniger als zehn Stunden pro Woche und kaum jemand bleibt länger als ein paar Jahre.Zugleich sind studentische Beschäftigte schon lange unverzichtbar. Ohne sie würde der Betrieb in vielen Bereichen zusammenbrechen. Billige, hochflexible Beschäftigte, die kaum in der Lage sind, große Forderungen zu stellen: eine attraktive Mischung für Arbeitgeber innen.Das Buch der am Berliner Beispiel Beteiligten zeigt aber, dass studentische Beschäftigte trotz all dem erfolgreich gemeinsam kämpfen können. Weit über 1.000 von ihnen haben erkannt, dass es sich lohnt, sich gewerkschaftlich zu organisieren. Sie sind Mitglied in ver.di oder der GEW geworden.Hunderte von Aktiven haben den Streik in einer Vielzahl von kreativen Aktionen in den Hochschulen und der Stadt unübersehbar gemacht. Dieses Buch zieht die Bilanz einer ungewöhnlichen Tarifkampagne, zeigt Erfolge wie Probleme und will zur Nachahmung anregen, denn "Kämpfen lohnt sich!"

Anbieter: buecher
Stand: 20.10.2020
Zum Angebot
»Ohne uns läuft hier nix!«
9,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Mehr als 40 Tage haben die studentischen Beschäftigten der Berliner Hochschulen im ersten Halbjahr 2018 für einen neuen Tarifvertrag gestreikt: mit Erfolg. Nach 17 Jahren ohne Lohnsteigerungen konnten sie einen neuen und besseren "TVStud" durchsetzen, den bundesweit einzigen Tarifvertrag für diese Gruppe.In allen anderen Bundesländern legen die Arbeitgeber innen einseitig Löhne und Beschäftigungsbedingungen fest. Das ist wenig erstaunlich, denn kaum eine Gruppe hat so schlechte Voraussetzungen für die kollektive Durchsetzung ihrer Interessen: 100% Befristung, 100% Teilzeit, meist weniger als zehn Stunden pro Woche und kaum jemand bleibt länger als ein paar Jahre.Zugleich sind studentische Beschäftigte schon lange unverzichtbar. Ohne sie würde der Betrieb in vielen Bereichen zusammenbrechen. Billige, hochflexible Beschäftigte, die kaum in der Lage sind, große Forderungen zu stellen: eine attraktive Mischung für Arbeitgeber innen.Das Buch der am Berliner Beispiel Beteiligten zeigt aber, dass studentische Beschäftigte trotz all dem erfolgreich gemeinsam kämpfen können. Weit über 1.000 von ihnen haben erkannt, dass es sich lohnt, sich gewerkschaftlich zu organisieren. Sie sind Mitglied in ver.di oder der GEW geworden.Hunderte von Aktiven haben den Streik in einer Vielzahl von kreativen Aktionen in den Hochschulen und der Stadt unübersehbar gemacht. Dieses Buch zieht die Bilanz einer ungewöhnlichen Tarifkampagne, zeigt Erfolge wie Probleme und will zur Nachahmung anregen, denn "Kämpfen lohnt sich!"

Anbieter: buecher
Stand: 20.10.2020
Zum Angebot
Teilzeitarbeit
29,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Antworten auf alle Fragen zur Teilzeitarbeit Der Autor behandelt alle Ansprüche auf Verringerung der Arbeitszeit ausführlich und leicht verständlich. Zahlreiche Beispiele und Übersichten veranschaulichen die Darstellung. Kurzinformationen und praktische Tipps helfen dem Leser, konkrete Fragestellungen besser einzuordnen und sich in der individuellen Situation zurechtzufinden. Noch mehr Flexibilität für Beschäftigte: die Brückenteilzeit Zum 1.1.2019 hat der Gesetzgeber den allgemeinen Teilzeitanspruch mit der Einführung der Brückenteilzeit aufgewertet. Dieser kann nun zeitlich befristet für die Dauer von einem bis zu fünf Jahren geltend gemacht werden. Das sichert dem Arbeitnehmer die Rückkehr zur vormaligen (Voll-)Arbeitszeit. Die 4. Auflage geht auf die Änderungen ein. Der Anspruch auf Arbeitszeitverringerung, Elternteilzeit oder Pflegeteilzeit nach dem TzBfG Besondere Lebenssituationen, insbesondere Erziehung von Kindern, Pflege von Angehörigen oder allgemeines soziales Engagement, können mit einer vollberuflichen Beschäftigung kollidieren. Eine Möglichkeit zur Lösung solcher Interessenkonflikte bietet die Teilzeitarbeit. Nicht immer gelingt es aber den Arbeitsvertragsparteien, eine einvernehmliche Lösung zu erzielen. Um die vom Gesetzgeber erwünschte Teilzeitbeschäftigung realisieren zu können, gewährt das Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG) Beschäftigten in bestimmten Fällen einen gesetzlichen Anspruch gegen den Arbeitgeber auf Verringerung der Arbeitszeit, sog. Teilzeitansprüche. Hierzu zählen der allgemeine Teilzeitanspruch, der grundsätzlich jedem Arbeitnehmer zusteht, sowie Teilzeitansprüche während der Elternzeit, Pflegezeitphasen sowie für schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Menschen. Inhaltsverzeichnis (PDF) Leseprobe (PDF)

Anbieter: buecher
Stand: 20.10.2020
Zum Angebot
Teilzeitarbeit
30,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Antworten auf alle Fragen zur Teilzeitarbeit Der Autor behandelt alle Ansprüche auf Verringerung der Arbeitszeit ausführlich und leicht verständlich. Zahlreiche Beispiele und Übersichten veranschaulichen die Darstellung. Kurzinformationen und praktische Tipps helfen dem Leser, konkrete Fragestellungen besser einzuordnen und sich in der individuellen Situation zurechtzufinden. Noch mehr Flexibilität für Beschäftigte: die Brückenteilzeit Zum 1.1.2019 hat der Gesetzgeber den allgemeinen Teilzeitanspruch mit der Einführung der Brückenteilzeit aufgewertet. Dieser kann nun zeitlich befristet für die Dauer von einem bis zu fünf Jahren geltend gemacht werden. Das sichert dem Arbeitnehmer die Rückkehr zur vormaligen (Voll-)Arbeitszeit. Die 4. Auflage geht auf die Änderungen ein. Der Anspruch auf Arbeitszeitverringerung, Elternteilzeit oder Pflegeteilzeit nach dem TzBfG Besondere Lebenssituationen, insbesondere Erziehung von Kindern, Pflege von Angehörigen oder allgemeines soziales Engagement, können mit einer vollberuflichen Beschäftigung kollidieren. Eine Möglichkeit zur Lösung solcher Interessenkonflikte bietet die Teilzeitarbeit. Nicht immer gelingt es aber den Arbeitsvertragsparteien, eine einvernehmliche Lösung zu erzielen. Um die vom Gesetzgeber erwünschte Teilzeitbeschäftigung realisieren zu können, gewährt das Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG) Beschäftigten in bestimmten Fällen einen gesetzlichen Anspruch gegen den Arbeitgeber auf Verringerung der Arbeitszeit, sog. Teilzeitansprüche. Hierzu zählen der allgemeine Teilzeitanspruch, der grundsätzlich jedem Arbeitnehmer zusteht, sowie Teilzeitansprüche während der Elternzeit, Pflegezeitphasen sowie für schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Menschen. Inhaltsverzeichnis (PDF) Leseprobe (PDF)

Anbieter: buecher
Stand: 20.10.2020
Zum Angebot
Arbeitszeit und Mitbestimmung von A bis Z
59,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Gehören die Fahrt zur Arbeitsstelle und Reisezeiten von Handelsvertretern zur Arbeitszeit? Was gilt für Umkleidezeiten und Rüstzeiten? Zählt das Arbeiten unterwegs oder zu Hause mit dem Smartphone ebenfalls zur Arbeitszeit? Hat der Betriebsrat bei mobiler Arbeit oder Homeoffice ein Mitbestimmungsrecht?Als Arbeitszeit zählt nach dem Arbeitszeitgesetz die Zeit von Beginn bis zum Ende der Arbeit, ohne die Ruhepausen. Beginn und Ende der Arbeit lassen sich jedoch häufig gar nicht mehr klar definieren - immer mehr Beschäftigte sind per Smartphone ganz selbstverständlich zu jeder Zeit erreichbar. Wenn Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer rund um die Uhr erreichbar sind und Arbeiten von überall ausführen, ist das jedoch nicht nur rechtlich problematisch. Lösungen mit flexiblen Regelungen sind gefragt. Und die gibt es. Das Lexikon zeigt auch, worauf in Betriebsvereinbarungen zu Kernarbeitszeiten, Arbeitszeitkonten, Gleitzeitarbeit oder Vertrauensarbeitszeit zu achten ist.Das neue Lexikonerläutert in mehr als 45 Stichwörtern alle wesentlichen Grundlagen, von der Altersteilzeit über Nachtarbeit bis zu Zeiterfassungssystemen. Berücksichtigt sind alle relevanten Normen, vom Arbeitszeitgesetz über das Teilzeit- und Befristungsgesetz bis hin zu ausgewählten Regelungen in Tarifverträgen oder Betriebsvereinbarungen. Einbezogen sind auch die Auswirkungen der Rechtsprechung des EuGH und der europäischen Richtlinien.Aufbau der Stichwörter:1. Einführung2. Einzeldarstellung spezieller Fragen3. Hinweise für die Mitbestimmung4. Eckpunkte für Betriebs- und DienstvereinbarungenHerausgeber/Autor und Herausgeberin/Autorin:Matthias Beckmann, Rechtsanwalt in der Rechtsabteilung der DGB Rechtsschutz GmbH, Frankfurt/MainRegina Steiner, Fachanwältin für Arbeitsrecht, Kanzlei Steiner Mittländer Fischer, Frankfurt/MainAutorinnen und Autoren:Bastian Brackelmann, DGB Rechtsschutz GmbH, Gewerkschaftliches Centrum, KasselErika Fischer, Fachanwältin für Arbeitsrecht, Kanzlei Steiner Mittländer Fischer, Frankfurt/MainDr. Hendrik Heitmann, Rechtsanwalt, Frankfurt/Main.Silvia Mittländer, Fachanwältin für Arbeitsrecht, Kanzlei Steiner Mittländer Fischer, Frankfurt/Main

Anbieter: buecher
Stand: 20.10.2020
Zum Angebot
Arbeitszeit und Mitbestimmung von A bis Z
61,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Gehören die Fahrt zur Arbeitsstelle und Reisezeiten von Handelsvertretern zur Arbeitszeit? Was gilt für Umkleidezeiten und Rüstzeiten? Zählt das Arbeiten unterwegs oder zu Hause mit dem Smartphone ebenfalls zur Arbeitszeit? Hat der Betriebsrat bei mobiler Arbeit oder Homeoffice ein Mitbestimmungsrecht?Als Arbeitszeit zählt nach dem Arbeitszeitgesetz die Zeit von Beginn bis zum Ende der Arbeit, ohne die Ruhepausen. Beginn und Ende der Arbeit lassen sich jedoch häufig gar nicht mehr klar definieren - immer mehr Beschäftigte sind per Smartphone ganz selbstverständlich zu jeder Zeit erreichbar. Wenn Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer rund um die Uhr erreichbar sind und Arbeiten von überall ausführen, ist das jedoch nicht nur rechtlich problematisch. Lösungen mit flexiblen Regelungen sind gefragt. Und die gibt es. Das Lexikon zeigt auch, worauf in Betriebsvereinbarungen zu Kernarbeitszeiten, Arbeitszeitkonten, Gleitzeitarbeit oder Vertrauensarbeitszeit zu achten ist.Das neue Lexikonerläutert in mehr als 45 Stichwörtern alle wesentlichen Grundlagen, von der Altersteilzeit über Nachtarbeit bis zu Zeiterfassungssystemen. Berücksichtigt sind alle relevanten Normen, vom Arbeitszeitgesetz über das Teilzeit- und Befristungsgesetz bis hin zu ausgewählten Regelungen in Tarifverträgen oder Betriebsvereinbarungen. Einbezogen sind auch die Auswirkungen der Rechtsprechung des EuGH und der europäischen Richtlinien.Aufbau der Stichwörter:1. Einführung2. Einzeldarstellung spezieller Fragen3. Hinweise für die Mitbestimmung4. Eckpunkte für Betriebs- und DienstvereinbarungenHerausgeber/Autor und Herausgeberin/Autorin:Matthias Beckmann, Rechtsanwalt in der Rechtsabteilung der DGB Rechtsschutz GmbH, Frankfurt/MainRegina Steiner, Fachanwältin für Arbeitsrecht, Kanzlei Steiner Mittländer Fischer, Frankfurt/MainAutorinnen und Autoren:Bastian Brackelmann, DGB Rechtsschutz GmbH, Gewerkschaftliches Centrum, KasselErika Fischer, Fachanwältin für Arbeitsrecht, Kanzlei Steiner Mittländer Fischer, Frankfurt/MainDr. Hendrik Heitmann, Rechtsanwalt, Frankfurt/Main.Silvia Mittländer, Fachanwältin für Arbeitsrecht, Kanzlei Steiner Mittländer Fischer, Frankfurt/Main

Anbieter: buecher
Stand: 20.10.2020
Zum Angebot